Kurzbeschreibung:

Umbau eines Bauernhauses mit Scheune aus dem Jahre 1839. Durch die Verwendung von Lehmputz und Lehmfarbe war es möglich die Authentizität des Bauwerks zu erhalten und zugleich energetisch und ökologisch sinnvoll zu agieren. Um gestalterische Stilbrüche zu vermeiden, bot es sich im Innenbereich des Gebäudes an, traditionelle Wandbeschichtungen zu verwenden, die sowohl im Einklang mit dem Interieur und der vorhandenen Bausubstanz stehen, aber auch technisch und gestalterisch konventionellen Lösungen ebenbürtig sind.

Bauherr:

Namentliche Nennung nicht erwünscht

Fertigstellung:

Jahr 2013

Ausführender LESANDO-Partner:

Winklinger Verputz GmbH in 8182 Hochfelden / Schweiz

Architekt:

Sibylle Cartier-Vogt in 8703 Erlenbach / Schweiz

Eingesetzte LESANDO-Produkte:

Lehmspachtelputz CAPRICCIO - Gestaltungstechniken: "geglättet", "geschliffen". Putzgrundierung PRELUDIO

Zum Seitenanfang