Vielfach wird behauptet, dass Lehmputze ideal geeignet sind zur Bekämpfung der Auswirkungen von Elektrosmog. Ohne weitere Zusätze basiert das Prinzip auf der dichten Masse (i.d.R. je dichter, desto höher die Abschirmwirkung), so dass die Abschirmwirkung von 15 mm Lehmgrundputz wohl nicht wesentlich besser ist als von 15 mm Zementputz. Dr. Dietrich Moldan hat unter dem Titel „Reduzierung hochfrequenter Strahlung – Baustoffe und Abschirmmaterialien“ eine sehr lesenswerte Studie veröffentlicht, die diese Aussage stützt.

P0001342 60Aber: versetzt man einen ca. 1,5 mm stark aufgetragenen Lehmputz mit Zusätzen wie Carbonfasern (vergl. LESANDO-Abschirmputz MENO), zeigen sich ganz erstaunliche Ergebnisse, die offenbar so nur in Verbindung mit diesem Lehmputz zu erzielen sind – die Abschirmleistungen steigen extrem stark an und verbleiben unabhängig von der Frequenz der Strahlung auf sehr hohem Niveau. Kein anderer Baustoff in der Untersuchung hat vergleichbare Messkurven, bei vielen Produkten sinkt die Abschirmwirkung mit zunehmender Frequenz.

Zudem liegen Erkenntnisse vor, dass mit der gleichen Art und Menge der Carbonfaser in anderen Trägermaterialien als Lehm deutlich schlechtere Abschirmwerte erzielt werden. Man vermutet, dass die vergleichsweise hohe Gleichgewichtsfeuchte im Lehm ein zusätzliches Abschirmpotential hat (die Gleichgewichtsfeuchte beschreibt die maximale Feuchte, die ein Baustoff bei konstanter Umgebungsfeuchtigkeit und konstanter Temperatur aufnehmen kann).

Abschirmprodukte wie MENO wirken bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern durch Reflexion. Die auftreffende Strahlung wird dabei zum allergrößten Teil reflektiert, nur ein kleiner Teil wird in Wärme umgewandelt. Bei den elektrischen Wechselfeldern (die immer dann auftreten, wenn Energie kabelgebunden übertragen wird, also z.B. Elektroleitungen u.ä.) werden die Felder von der elektrisch leitfähigen (aber metallfreien) MENO-Fläche über die Ableitung an den Potentialausgleich geführt, die Fläche ist „geerdet“.

Die Kombination aus raumklimatisch wirksamem Lehmputz in Verbindung mit der technische Eigenschaft, die Auswirkungen von Strahlung und Felder zu reduzieren, macht MENO zu einem wertvollen technischen Produkt.

Haben Sie eine Frage zum Thema Lehm, die hier nicht aufgeführt ist?

Zum Seitenanfang