Zum Einfluss des Untergrunds auf das Oberflächenbild bei CAPRICCIO

Hin und wieder berichten uns Kunden von einer eigenartigen Bildung kleiner Luftblasen in der Oberfläche von CAPRICCIO, wenn dieser als zweilagige (C51) oder einlagige (z.B. C71) Technik mit der Zahntraufel verarbeitet wird.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben wir nach einer ersten Vermutung eine Testreihe durchgeführt. Hier wurden verschiedene Verfahrensweisen und Untergründe gewählt mit dem Ziel, eine allgemeine Aussage darüber treffen zu können, unter welchen Umständen sich diese Blasenbildung ereignet und wie sie sich verhindern lässt. Die Tests wurden in der Standard-Technik C51 durchgeführt.

Alle Informationen zur Testreihe können Sie diesem PDF entnehmen.
 
 
Back to Top