PRESTO Lehmspachtel

presto lehmspachtel
PRESTO ist ein vollständig diffusionsoffener Lehmspachtel. Das Produkt wird in Pulverform ausgeliefert zur Aufbereitung mit Wasser, ist geruchsneutral und emissionsfrei.
presto lehmspachtel einsatzbereich

Einsatzbereich

PRESTO eignet sich um Abspachteln und Glätten von Untergründen zur Erzielung einer besonders feinen Oberfläche, z.B. zum Überstreichen mit Lehmfarbe. Ferner werden mit PRESTO Untergründe wie OSB- und Holzweichfaserplatten abgespachtelt, bevor technische Vliestapeten verklebt werden können.

Verarbeitung

  • (1/6) Untergrund mit feiner Eigenstruktur, Poren, Lunker etc. (z.B. Gipsfaserplatten, Gipsputze u.dgl.)
  • (2/6) Lehmglätter PRESTO als Porenverschluss aufspachteln und mattfeucht anstehen lassen
  • (3/6) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (4/6) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen
  • (5/6) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben
  • (6/6) Lehmfarbe/Lehmstreichputz zweilagig nass in mattfeucht auftragen
  • (1/6) Untergrund mit feiner Eigenstruktur, Poren, Lunker etc. (z.B. Gipsfaserplatten, Gipsputze u.dgl.)

  • (2/6) Lehmglätter PRESTO als Porenverschluss aufspachteln und mattfeucht anstehen lassen

  • (3/6) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (4/6) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen

  • (5/6) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben

  • (6/6) Lehmfarbe/Lehmstreichputz zweilagig nass in mattfeucht auftragen

  • Titel: Abspachteln von Gipsfaserplatten u.ä. für Anstriche
  • Zweck: einheitliche Untergrundstruktur schaffen für Anstriche
  • Einsatzbereich: Gipsfaserplatten, Gipsputze u. dgl.
  • Alle ausgegrauten Inhalte werden erst nach dem Login angezeigt.

  • (1/7) Holz- und Holzwerkstoffplatten (z.B. OSB-, Spanplatten, Holzweichfaserplatten u.dgl.)
  • (2/7) Untergrund von lose sitzenden Bestandteilen befreien und intensiv schleifen (entfällt bei Holzweichfaserplatten)
  • (3/7) Fläche entstauben
  • (4/7) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (5/7) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (6/7) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen
  • (7/7) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben (Verlegung Vliestapete siehe PROFONDO 02)
  • (1/7) Holz- und Holzwerkstoffplatten (z.B. OSB-, Spanplatten, Holzweichfaserplatten u.dgl.)

  • (2/7) Untergrund von lose sitzenden Bestandteilen befreien und intensiv schleifen (entfällt bei Holzweichfaserplatten)

  • (3/7) Fläche entstauben

  • (4/7) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (5/7) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (6/7) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen

  • (7/7) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben (Verlegung Vliestapete siehe PROFONDO 02)

  • Titel: Abspachteln von Holzwerkstoffplatten u.ä. für Vliesarmierungen
  • Zweck: Vorbereiten von Holzwerkstoffplatten für Armierung mit Vliestapete oder Akkordvlies
  • Einsatzbereich: OSB-Platten, Spanplatten, HFD-Platten u. dgl.
  • Alle ausgegrauten Inhalte werden erst nach dem Login angezeigt.

  • (1/6) Holzweichfaserplatten, zum Überputzen geeignet
  • (2/6) Lehmglätter PRESTO als Porenverschluss aufspachteln und mattfeucht anstehen lassen
  • (3/6) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (4/6) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen
  • (5/6) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben (Verlegung Vliestapete siehe PROFONDO 02)
  • (6/6) Oberflächenbeschichtung nach Wunsch (hier: Lehmstreichputz)
  • (1/6) Holzweichfaserplatten, zum Überputzen geeignet

  • (2/6) Lehmglätter PRESTO als Porenverschluss aufspachteln und mattfeucht anstehen lassen

  • (3/6) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (4/6) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen

  • (5/6) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben (Verlegung Vliestapete siehe PROFONDO 02)

  • (6/6) Oberflächenbeschichtung nach Wunsch (hier: Lehmstreichputz)

  • Titel: Abspachteln von Holzweichfaserplatten für Lehmdekorprodukte
  • Zweck: Bearbeitung von Holzweichfaserplatten für Armierung mit Vliestapete oder Akkordvlies
  • Einsatzbereich: Holzweichfaserplatten, Unterdachplatten u. dgl.
  • Alle ausgegrauten Inhalte werden erst nach dem Login angezeigt.

  • (1/8) Gefilzte feinkörnige mineralische Putze
  • (2/8) Materialspitzen der Bestandsfläche abschaben und abfegen
  • (3/8) Fläche mit Putzgrundierung ALLEGRO (fein) vorbehandeln
  • (4/8) Erste Lage Lehmglätter PRESTO zum Egalisieren der Untergrundstruktur auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (5/8) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (6/8) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen
  • (7/8) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben
  • (8/8) Oberflächenbeschichtung nach Wunsch (hier: Lehmfarbe)
  • (1/8) Gefilzte feinkörnige mineralische Putze

  • (2/8) Materialspitzen der Bestandsfläche abschaben und abfegen

  • (3/8) Fläche mit Putzgrundierung ALLEGRO (fein) vorbehandeln

  • (4/8) Erste Lage Lehmglätter PRESTO zum Egalisieren der Untergrundstruktur auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (5/8) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (6/8) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen

  • (7/8) Fläche in wechselnden Richtungen entstauben

  • (8/8) Oberflächenbeschichtung nach Wunsch (hier: Lehmfarbe)

  • Titel: Abspachteln feinkörniger mineralischer Untergründe für Anstriche
  • Zweck: Herstellen eines streichfähigen Untergrundes
  • Einsatzbereich: gefilzte Lehm-, Kalk-, Zementputze
  • Alle ausgegrauten Inhalte werden erst nach dem Login angezeigt.

  • (1/10) Glasgewebe mit konventioneller Beschichtung (z.B. Latexanstrich u.dgl.)
  • (2/10) Beschichtung anlaugen
  • (3/10) angelaugte Oberfläche gut anschleifen
  • (4/10) Fläche entstauben
  • (5/10) Fläche mit Putzgrundierung ALLEGRO (fein) vorbehandeln
  • (6/10) Erste Lage Lehmglätter PRESTO zum Egalisieren der Untergrundstruktur auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (7/10) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen
  • (8/10) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen
  • (9/10) Gefilzte feinkörnige mineralische Putze
  • (10/10) Oberflächenbeschichtung nach Wunsch (hier: Lehmfarbe)
  • (1/10) Glasgewebe mit konventioneller Beschichtung (z.B. Latexanstrich u.dgl.)

  • (2/10) Beschichtung anlaugen

  • (3/10) angelaugte Oberfläche gut anschleifen

  • (4/10) Fläche entstauben

  • (5/10) Fläche mit Putzgrundierung ALLEGRO (fein) vorbehandeln

  • (6/10) Erste Lage Lehmglätter PRESTO zum Egalisieren der Untergrundstruktur auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (7/10) Lehmglätter PRESTO kornüberdeckend und gratefrei auftragen und vollständig trocknen lassen

  • (8/10) Fläche in wechselnden Richtungen schleifen

  • (9/10) Gefilzte feinkörnige mineralische Putze

  • (10/10) Oberflächenbeschichtung nach Wunsch (hier: Lehmfarbe)

  • Titel: Überarbeitung von Glasfasertapeten
  • Zweck: Ausgleich der Untergrundstruktur und Herstellen eines beschichtungsfähigen Untergrundes für Anstriche
  • Einsatzbereich: Glasfasertapeten mit Struktur und konventioneller Beschichtung
  • Alle ausgegrauten Inhalte werden erst nach dem Login angezeigt.

Aufbereitung

Die Bilderserie beschreibt Schritt für Schritt die Vorgehensweise zur korrekten Produktaufbereitung. Nur so ist eine optimale Verarbeitung gewährleistet.

Die zur Aufbereitung benötigten Werkzeuge (abhängig von Gebindegröße und Wassermenge) sehen sie hier.

Gebinde (kg)
2,5
7,5
Wasser (l)
0,83
2,5
Bohrmaschine (min. 800W)
ja
ja
Smart-Mix 90
ja
ja
  • (1/7) Werkzeug bereitlegen
  • (2/7) Wasser einfüllen
  • (3/7) Produkt bei laufendem Rührwerk einstreuen und knotenfrei aufschlagen
  • (4/7) Materialanhaftungen vom Behälterrand lösen und dem Mischgut zugeben
  • (5/7) Erneut intensiv aufschlagen
  • (6/7) Quellzeit ca. 20 Minuten
  • (7/7) Vor der Anwendung erneut kurz aufschlagen
  • (1/7) Werkzeug bereitlegen

  • (2/7) Wasser einfüllen

  • (3/7) Produkt bei laufendem Rührwerk einstreuen und knotenfrei aufschlagen

  • (4/7) Materialanhaftungen vom Behälterrand lösen und dem Mischgut zugeben

  • (5/7) Erneut intensiv aufschlagen

  • (6/7) Quellzeit ca. 20 Minuten

  • (7/7) Vor der Anwendung erneut kurz aufschlagen

Technische Daten

Gebindegröße
2,5 kg, 7,5 kg
Lieferform
Trockenmaterial (mind. 2 Jahre lagerfähig)
Verbrauch
ca. 700 g/m² je mm Schichtstärke. Der tatsächliche Verbrauch ist direkt abhängig von der Untergrundbeschaffenheit
Schichtdicke
-
Zusammensetzung
schneeweißes Marmormehl, heimische Tone, lebensmittelechte Pflanzenstärke, Celluloseether; absolut frei von Konservierungsstoffen, VOC, Weichmachern oder sonstigen problematischen Inhaltsstoffen

Downloads

presto gebinde
Back to Top